Bücher

www.globethics.net/documents/4289936/13403252/GE_Focus_42_isbn9782889311880.pdf/?layoutPlid=4297659

Florian Josef Hoffmann

Reichtum der Welt - für Alle

(Durch Wohlstand zur Freiheit)

Natürlich bedarf der hochtrabende Titel „Reichtum der Welt - für Alle“ der Interpretation, denn es steht außer Frage, dass nicht jeder der sieben Milliarden Menschen dieser Erde Millionär werden kann. Aber zwei Dinge können und müssen eintreten: Zum einen gilt wohl die Feststellung, dass unsere Erde einen unendlichen Reichtum für uns Menschen darstellt und dass dieser Reichtum für uns Alle da ist und dass alle irgendwie daran teilhaben müssen. „Der Reichtum dieser Erde ist für uns Alle da“, wäre wohl der korrekte Titel. Aber auch diese Aussage reicht noch nicht, da sie zu sehr nach Vertei­lungsgerechtigkeit riecht. Zwar muss Verteilungsgerechtigkeit sein, aber sie ist die kleinere Kompo­nente. Die größere ist die Energie, die Leistungsfähigkeit von uns Menschen, des Einzelnen und der Gruppe, die es der menschlichen Rasse ermöglicht hat, Hunderttausende von Jahren zu überleben und sich auf dieser Erde in die entlegensten Winkel auszubreiten. Zur originären Energie haben sich in den vergangenen zweihundert Jahren die Errungenschaften der Technik gesellt und unsere Leis­tungsfähigkeit vervielfacht. Der deutsche Ökonom und Visionär Friedrich List hat die neuen Mög­lichkeiten des Industriezeitalters vor 180 Jahren im fabelhaften Satz „Durch Wohlstand zur Freiheit“ zusammengefasst. Ludwig Erhard hat daraus „Wohlstand für Alle“ gemacht. Allerdings scheint es so, als hätte er dieses Versprechen schon in Deutschland nicht eingelöst, schweige denn in der Welt. Genau das soll mit dem Buch ermöglicht und sodann nachgeholt werden.

 

_________________________________________________________________

Wirtschaft im Wuergegriff

Detlef Brendel, Florian J. Hoffmann:
Wirtschaft im Würgegriff
Wie das Kartellamt Unternehmen blockiert
 


Tagtäglich begegnen uns in den Tageszeitungen Schlagzeilen über neue Untersuchungen und Strafen, die das Kartellamt deutschen Unternehmen auferlegt. Betroffen sind durchweg alle Branchen, doch vor allem mittelständische Unternehmen treffen die Strafen in zwei- oder dreistelliger Millionenhöhe besonders hart. Die Frage nach Fairness wird dabei immer wichtiger. Detlef Brendel und Florian Josef Hoffmann beleuchten die Strategien des Kartellamts und zeigen, mit welcher Angst Mittelständler in Deutschland arbeiten müssen. Die Geschäftsführer der Ritter GmbH, der Westfalen AG und der Klosterfrau Healthcare Group schildern in Interviews eindrucksvoll ihre Lage.

 




Occupy Economics

Florian J. Hoffmann:
occupy economics
Ideen für Revolutionen
(und Piraten)


Occupy!
ist der Hinweis auf eine ökonomische Schieflage, die immer mehr Menschen beklagen und kritisieren. Antikapitalismus-Parolen breiten sich aus - fatalerweise. Das Buch begegnet dem mit neuen Erkenntnissen. Die neuen Einsichten führen nicht zu einer neuen Ideologie, sondern zu mehr Transparenz, und sie weisen den Weg zu einer Lösung. Am Ende ist ein sozialer Kapitalismus die Lösung.

Mehr Informationen zu diesem Buch finden Sie auf www.occupy-economics.de

 

 




GlobalÖkonomie

Florian J. Hoffmann:
GlobalÖkonomie
marktwirtschaftlich,
ökologisch und sozial


72 Prozent der Förderung fossiler Rohstoffe weltweit erfolgen durch Staaten oder staatliche Gesellschaften - und auch die restlichen 28 Prozent Förderung sind zu 100 Prozent staatlich konzessioniert. Das bedeutet: Die Staaten insgesamt, also die Staatengemeinschaft allein (!) ist für die Klimaveränderung verantwortlich (und nicht nur dafür). Und deshalb: Wer Ansätze sucht zur Lösung unserer ganz großen Probleme, formuliert in zeitgemäßer Interpretation alter ethischer Regeln des Zusammenlebens, sowie einer Neuen Charta der Vereinten Nationen, der sollte dieses Buch lesen.

Mehr Informationen zu diesem Buch finden Sie unter www.global-oekonmie.de